Deutsch Exclusiv in INET-TV:

Die Sonnenfinsternis 1999 in Karlsruhe
englisch
Sonnenfinsternis 1999

Wegen des schlechten Wetters war die Sonnenfinsternis nur an wenigen Plätzen in Deutschland vom Boden aus zu sehen. In Karlsruhe lichteten sich die schweren Regenwolken — fast wie bestellt — wenige Minuten vor dem 2. Kontakt, der partiellen Finsternis kurz vor der Totalität, und erlaubten den Karlsruher Bürgern und 500.000 aus allen Gegenden Deutschlands zugereisten Gästen trotz leichter Quellbewölkung eine zeitweise ungetrübte Beobachtung dieses beeindruckenden Naturschauspiels.

INET-TV® übertrug das Ereignis mit zwei RealMedia-Servern in Karlsruhe und München live im Internet. Es wurden an diesem Tag 74.000 Zugriffe von mehr als 5.000 Besuchern verzeichnet, von denen 2.000 Zuschauer die ab 11:00:00 MESZ geschalteten Live-Streams nutzten, um sich das Schauspiel anzusehen. Ein Außenteam dokumentierte die Reaktionen des Publikums während der Finsternis diese Clips . Vor dem Karlsruher Schloß begeleitete der 89-jährige Oskar Sala aus Berlin, der als Wegbereiter der elektronischen Musik gilt, auf seinem aus sechs Richtungen erklingenden Instrument "Trautonium" das Ereignis musikalisch.

Am Schloßvorplatz
Auszüge vom Geschehen am Schloßvorplatz. Die Finsternis wurde musikalisch von Oskar Sala begleitet. Über 500.000 angereiste Gäste drängten sich in der Stadt und verursachten ein Verkehrsproblem, das bis in die späten Abendstunden anhielt. Hier sehen Sie einzelne Schnappschüsse aus dem Video (klicken Sie auf die Bilder für eine vergrößerte Darstellung).
Ein Tag vor dem Ereignis.
Ein Tag vor dem Ereignis.
Der Tag X: trotz Gedränge ...
Der Tag X: trotz Gedränge ...
... gute Laune!
... gute Laune!
Der Schloßvorplatz vor ...
Der Schloßvorplatz vor ...
... während
... während
... und nach der Finsternis.
... und nach der Finsternis.
 
Die Totalität
Tangerine Dream Sie sehen den eindrucksvollsten Moment der Sonnenfinsternis, nachdem die Wolkendecke sich kurz zuvor etwas lichtete. Die Musik in diesem Video ist "Comet's Figure Head" aus dem Album »Mars Polaris« von Tangerine Dream. Hier sehen Sie einige Einzelbilder aus dem Video (klicken Sie auf die Bilder für eine vergrößerte Darstellung).
2. Kontakt
2. Kontakt (12:31:35 MESZ)
Diamantring-Phänomen links
Diamantring-Phänomen links
Corona
Corona
Das Maximum der Totalität
Das Maximum der Totalität
Diamantring-Phänomen rechts
Diamantring-Phänomen rechts
3. Kontakt
3. Kontakt (12:33:50 MESZ)
 
Einzelbilder aus den Videos
Die ersten verwertbaren Aufnahmen stammen von 11:18:00 MESZ und reichen bis 12:58:00 MESZ. Zwischendurch war der Himmel immer mal wieder bewölkt.
 
Ablauf der Finsternis in Karlsruhe
Um 11:12:10 MESZ begann die partielle Phase der Sonnenfinsternis (1. Kontakt). Die Sonne stand 46° hoch im Südosten. Der Mond schob sich bei sich zunehmend verdichtender, im entscheidenden Moment aber sich auflösender Wolkendecke langsam über die Sonne, bis diese um 12:31:35 MESZ vollständig bedeckt war (2. Kontakt). Sie stand um diese Zeit 54° hoch, 30° östlich des Mittagspunktes. Die Totalität dauerte bis 12:33:50 MESZ (3. Kontakt), danach gab der Mond die Sonne langsam wieder frei und die Wolkendecke zog sich wieder über uns zu. Deutlich war mit bloßem Auge während des Maximums der Totalität für kurze Zeit der Sternenhimmel sichtbar.

Unser Video-Clip zeigt den Ablauf ca. 4 Minuten vor dem 2. Kontakt bis ungefähr 4 Minuten nach dem 3. Kontakt bei vorbeiziehenden, leichten Quellwolken. Erkennbar im Video sind die Erscheinung der Sonne als schmale Sichel durch die Kamerafilter, ein Diamantring-Effekt bei Eintritt des 2. und 4. Kontakts, die Corona, der Perlschnur-Effekt und Protuberanzen am rechten, oberen Rand der Sonne. Die Finsternis endete um 13:55:22 MESZ (4. Kontakt) bei einem Sonnenstand von 56° hoch über dem südlichen Horizont und 10° westlich des Mittagspunktes. Dies war wegen den dann aufziehenden Regenwolken nicht mehr sichtbar.
 
Antworten auf häufig gestellte Fragen
Wie kann ich die Videos ansehen?
Downlaod RealPlayer Sie benötigen den RealPlayer G2 oder 7.0 für Windows und Macintosh bzw. den RealPlayer 5.0 für Unix. Beide sind kostenlos von Real Networks erhältlich.
Welche Bandbreite wird vorausgesetzt?
Alle Clips liegen in 28,8 Kbps-, 56 Kbps- und 128 Kbps-Format vor; der Server wählt das jeweils passende Format für Modem-, ISDN- und xDSL-Verbindungen automatisch aus, sofern Sie die tatsächliche Bandbreite Ihres Zugangs im RealPlayer eingestellt haben.
Warum wird bei der Sonne die Sichel zunächst scheinbar größer statt kleiner?
Ursache für die Lichtreflexionen, die diesen Schein erwecken, sind vorüberziehende Quellwolken und Inhomogenitäten der Luft.
Weshalb wackeln oder springen Mond und Sonne machmal im Bild?
Die Nachführung der beiden Kameras und das Wechseln von Filtern mit verschiedener optischer Dichte mußte aufgrund schnell vorbeiziehender Wolken auch vor der "kritischen" Phase in kürzester Zeit geschehen; dies hinterließ Spuren. Bildsprünge entstanden durch Umschalten zwischen den beiden Kameras.
Hat Tangerine Dream den Song anläßlich der Sonnenfinsternis komponiert?
Nein. Das Album »Mars Polaris« ist als Soundtrack dem NASA Mars Polar Lander gewidmet, der am 3.1.1999 gestartet ist und planmäßig am 3.12.1999 in die Atmosphäre des Mars eintreten wird. Aber wir finden, der Soundtrack paßt auch sehr gut zur Finsternis.
 
3D-Simulation der Sonnenfinsternis in VRML
Simulation der Sonnenfinsternis Das VRML-Modell zeigt die Entstehung einer Sonnenfinsternis. Es steht auch ein RealVideo-Clip mit einer kurzen Reise durch das Modell zur Verfügung. CosmoPlayer Um sich das Modell ansehen zu können, benötigen Sie einen VRML-Viewer wie z.B. den frei erhältlichen CosmoPlayer von Cosmo Software.
 
Die Crew und andere nette Menschen
Stefan Stapelberg (1. Kamera/Bildregie)
Heiner Frauenfeld (2. Kamera/Tonregie)
Andreas Kessel (3. Kamera)
Hans-Joachim Knobloch (Initiator)
Wilhelm Bühler (Server-Überwachung Karlsruhe)
Achim Schmidt (Server-Überwachung München)
Wolfgang "Wollo" Herfurth (Organisation)
Tangerine Dream (Soundtrack)
Xlink Internet Service GmbH, Karlsruhe (High-Speed Connectivity)
ISAR Netzwerke GmbH, München (Splitter-Server)
Technologiepark Karlsruhe GmbH (Organisation)
Life Technologies, Karlsruhe (Balkon & Catering 8-)
Real Networks GmbH, Hamburg (Event-Lizenz)
Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg (Informationsmaterial)
Landessternwarte Heidelberg (Informationsmaterial)
Internet Laden Karlsruhe (Pressearbeit)
Ing.-Büro ELCOM, Herxheim (Netztechnik)
 
Weitere Links zum Thema
Verkehrsverein Karlsruhe: Totale Sonnenfinsternis 1999
Themenseite von "Spektrum der Wissenschaft"
Bob Yens faszinierende Aufnahmen aus der Türkei
Olivier "Klipsi" Staigers Web-Site mit einer Nachlese
Schwäbische Sternwarte e.V.
Universitätssternwarte München
Sterne und Weltraum
Bild der Wissenschaft Online
NASA Solar eclipse information
Fred Espenak's Web-Site zur Sonnenfinsternis

Copyright © INET-TV®/INET-RADIO®